„Wir investieren nachhaltig.
Unsere Investments wählen wir nach ökologischen, ethischen und sozialen Gesichtspunkten.“

Was unseren Investmentansatz auszeichnet:

Pure Play-Ansatz
Der Pure Play-Ansatz bedeutet, dass bei nachhaltigen Investitionen der Fokus darauf liegt, in Unternehmen zu investieren, die nur in einem bestimmten Sektor unterwegs sind, wie z.B. LED oder Solar. Dadurch ist sichergestellt, dass Mischkonzerne, die oftmals einen gewissen - wenn auch auch nur kleinen - Prozentsatz in Kernenergie oder in ähnlichen Bereichen aufweisen, die wir auschließen, keinen Weg in unser Portfolio finden. Es ist damit reiner (purer) und einfacher in der Beurteilung von Nachhaltigkeitskriterien.
10 Sektoren
Der Pure Play-Ansatz wird durch unsere eigene Vorgabe, in Unternehmen aus 10 verschiedenen Bereichen zu investieren, unterstützt. Hier soll gezielt in Branchen investiert werden, die nachhaltige Themen abbilden, z.B. Solar, Wasser. Weitere Informationen: Unser Fonds
Volle Flexibilität
Als Mischfonds haben wir, im Gegensatz zu einem reinen Aktienfonds, jederzeit die Möglichkeit in Extremsituationen zu reagieren und entsprechend abzusichern.

Was wir nicht anwenden, ist der sogenannte Best-in-Class-Ansatz:

Best-in-Class-Ansatz
Der Best-in-Class-Ansatz beschreibt ein häufig verwendetes Konzept, um Unternehmen auszuwählen. Es werden dabei aus allen Branchen, die jeweils besten nachhaltigsten Unternehmen ermittelt. Dieser Ansatz greift in häufigen Fällen jedoch zu kurz, da der Anleger z.B. nicht die nachhaltigste Ölaktie haben will, sondern überhaupt keine Ölaktien.

Wir investieren gezielt in:

Umwelt:
  • Herstellung erneuerbarer Energie
  • Bau von Erneuerbare-Energien-Anlagen
  • Einsparung von Energie bzw. Energieeffizienz
  • Nachhaltige Land-/Waldwirtschaft
  • Elektromobilität
  • Trinkwasseraufbereitung
  • Umweltfreundliche Produkte
Soziales
  • Gesundheit / Bildung

green benefit Sonnenblume

Quelle: Joujou / pixelio.de

Wir investieren nicht in:

green benefit Kernkraftwerk

Quelle: Axel Hoffmann / pixelio.de
Umwelt:
    Branchen / Geschäftspraktiken
  • Agrar-Gentechnik
  • Atomenergie
  • Erdöl
  • Fossile Brennstoffe
  • Fracking
  • Grüne Gentechnik
  • Spekulation mit Nahrung
  • Umweltschädliches Verhalten
Soziales
    Branchen / Geschäftspraktiken
  • Alkohol/Spirituosen
  • Glücksspiel
  • Pornographie
  • Tabakwaren
  • Waffen, Rüstungsgüter, Streubomben
  • Ausbeuterische Kinderarbeit
  • Menschenrechtsverletzungen
  • Tierversuche
    Staaten
  • Nichtratifizierung des Kyoto-Protokolls
    Staaten
  • Arbeitsrechte
  • Kinderarbeit
  • Menschenrechte
  • Todesstrafe
  • Unfreie Staaten laut Freedom House
  • Verstöße gegen Atomwaffensperrvertrag
  • Korruption
  • Langzeit-Investment
    Dauerhafter Wohlstand entsteht dadurch, dass man großartige Firmen über lange Zeit besitzt.
    Unternehmens-Motto von Jensen Investment Management
    amerikanisches Asset-Management Unternehmen
  • Bibel
    Die Bibel ist ein Liebesbrief Gottes an jeden von uns.
    Susanne Steidle
    deutsche Schauspielerin (*1964)
  • Notwendigkeit der Bibel
    Niemand ist so hoch gebildet, niemand so ungebildet, dass er auf die Bibel verzichten könnte.
    Paul Wilhelm von Keppler
    deutscher Theologe (1852-1926)
  • Christsein
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch nicht zum Auto, wenn man in einer Garage steht.
    Albert Schweitzer
    Missionsarzt und Friedensnobelpreisträger (1875-1965)
  • Weihnachten
    Wer Jesus den Platz in der Mitte seines Lebens freimacht, wer Weihnachten in sein Herz lässt, der wird bald feststellen, dass er nichts aufgibt, wohl aber alles gewinnt.
    Karl-Rüdiger Durth
    deutscher Pfarrer und Journalist (*1941)
  • Rest
    Tue Dein Bestes und überlasse Gott den Rest.
    Diosdado Macapagal
    Devise des populären 5. Präsidenten der Philippinschen Republik Dr. Diosdado Macapal (1961-1965)
  • Leidenschaft
    Der einzige Weg, großartige Arbeit zu machen, ist, dass man liebt, was man tut. Wenn Ihr es noch nicht gefunden habt – sucht weiter. Gebt Euch nicht zufrieden.
    Steve Jobs
    amerikanischer Gründungsunternehmer, Apple (1955-2011)
  • Mitarbeiterauswahl
    Wenn Du Leute einstellst, die ihre Arbeit lieben, lassen sie Dich wie ein Genie aussehen.
    Warren Buffett
    amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)
  • Dankbar
    Nicht das Glücklichsein führt zur Dankbarkeit, sondern das Dankbarsein zum Glücklichsein.
    Brother David Steindl-Rast
    Amerikanischer Benediktinermönch österreichischer Herkunft (*1926)
  • Testen
    Prüft alles und behaltet das Gute!
    Paulus in 1. Thessalonnicher 5,21
  • Führung
    Wer meint zu leiten, ohne dass ihm jemand folgt, geht nur spazieren.
    John C. Maxwell
    ehemaliger Pastor, Autor mehrerer Bücher zum christlichen Führungsstil (*1947)
  • Regieren
    Ohne Gott und die Bibel ist es unmöglich, die Welt richtig zu regieren.
    George Washington
    erster amerikanischer Präsident 1789-97 (1732-99)
  • Treuhänder
    Von allem, was ich besitze, ist Gott der Eigentümer.
    Howard Dayton
    Mitgründer der Crown Financial Ministries (*1943)
  • Kaufverhalten
    Ich versuche nie, an der Börse Geld zu machen. Ich gehe beim Kauf davon aus, dass sie den Markt am nächsten Tag für fünf Jahre schließen könnten.
    Warren Buffett
    amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)
  • Aktienkurse
    Sie fühlen sich gut, wenn Ihre Aktie steigt, und schlecht, wenn sie fällt. Ich fühle mich gut, wenn der Kurs meiner Aktien nach unten geht, weil ich dann noch mehr kaufen kann.
    nach Warren Buffett
    amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)
  • Investieren
    In einen Marktsektor zu investieren, nur weil er "so gut gelaufen ist", ist wie sich zu entscheiden, Mais im Oktober zu säen, nur weil der Mais des Nachbarn seit April so gut gewachsen ist.
    Ronald H. "Ron" Muhlenkamp
    amerikanischer Investor, Fund-Manager und Autor, Gründer von Muhlenkamp & Company (*1944)
  • Haltedauer
    Wie lange sollten Sie eine Aktie halten? So lange, wie die guten Dinge, die Sie auf das Unternehmen aufmerksam gemacht haben, immer noch da sind.
    Philip Carret
    Gründer des Pioneer Fund (1896-1997)
  • Zusammenhalt
    Die Familie, die zusammen betet, hält zusammen.
    Al Scalpone
    amerikanischer Schriftsteller und Werbetexter (1913-2000)
  • Gemeinschaft
    Wie Schneeflocken sind Christen sehr schwach, doch wenn sie zusammenkleben, können sie den Verkehr aufhalten.
    Dr. Vance Havner
    amerikanische Pastor und Autor (1901-1986)
  • Weihnachten
    Jesus kommt in unsere Nacht, damit wir in sein Licht kommen können.
    Peter Hahne
    Fernsehmoderator und ehem. EKD-Ratsmitglied (*1952)
  • Volatilität
    Aktien sind wesentlich volatiler als die Unternehmen, für die sie stehen.
    wird Robert G. Kirby zugeschrieben
    amerikanischer Investor (1925-2005)
  • Intelligent Investieren
    Investitionen sind dann am intelligentesten, wenn sie geschäftsmäßig betrieben werden.
    Benjamin Graham
    geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976)
  • Vor Gott
    Wer vor Gott kniet, kann vor Menschen aufrecht stehen.
    wird Wilhelm Busch zugeschrieben
    deutscher evangelischer Pfarrer, Prediger und Schriftsteller in Essen (1897-1966)
  • Beten
    Ich bin schon oft betend auf die Knie gesunken, getrieben von der tiefen Überzeugung, dass ich mich an sonst niemanden wenden konnte. Mein Wissen und das der Menschen um mich herum schien für den Tag nicht ausreichend zu sein.
    wird Abraham Lincoln zugeschrieben
    amerikanischer Präsident 1861-65 (1809-1865)
  • Gottes Gedanken
    Ich möchte seine (Gottes) Gedanken kennen lernen. Der Rest ist Nebensache.
    Albert Einstein
    deutscher Physiker, Nobelpreis für Physik 1921 (1879-1955)
  • Gottes Gaben
    Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
    2. Timotheus 1,7
  • Nur wer wagt, gewinnt
    Wer die Wertpapiere nicht hat, wenn sie zurückgehen, hat sie auch nicht, wenn sie steigen.
    André Kostolany
    Autor und Börsenexperte (1906-1999)
  • Weltoffenheit
    Der gesunde Menschenverstand sagt Ihnen, dass Sie mehr und manchmal bessere Investment-Gelegenheiten finden, wenn Sie überall auf der Welt suchen.
    Sir John Templeton
    Value-Investor und Philanthrop (1912-2008)
  • Mut
    Gleichermaßen wird Mut in der Welt der Wertpapiere zur höchsten Tugend, aber erst nach angemessenem Wissen und einem erwiesenen Urteilsvermögen.
    Benjamin Graham
    geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976)
  • Irren
    Der Optimist irrt genauso oft, wie der Pessimist, aber er hat viel mehr Spaß dabei.
    unbekannt
  • Widerstand
    Habe keine Angst vor Widerstand – denke daran, dass es der Gegenwind und nicht der Rückenwind ist, der einen Drachen steigen lässt.
    schwedisches Sprichwort
  • Disziplin
    Wir müssen nicht schlauer sein als der Rest. Wir müssen disziplinierter sein als der Rest.
    Warren Buffett
    amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)
  • Aktienerfolg
    Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.
    Warren Buffett
    amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)
  • Enkelkinder
    Enkelkinder sind der Dank Gottes dafür, dass man Kinder großgezogen hat.
    Präses Nikolaus Schneider
    evangelischer Theologe
  • Vertrauen
    Nichts kann den Menschen mehr stärken als Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
    Paul Claudel
    französischer Dichter und Diplomat (1868-1955)
  • Vertrauen in Gott
    Deshalb bin ich auch ganz sicher, dass Gott sein Werk, das er bei euch durch den Glauben begonnen hat, zu Ende führen wird, bis zu dem Tag, an dem Jesus Christus wiederkommt.
    Philipper 1,6
  • Geduld
    Geduld ist die oberste Tugend des Investors.
    Benjamin Graham
    geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976)
  • Wesentliches
    Das Wichtigste ist: Die Börse ignorieren und sich um die Unternehmen kümmern.
    Frank R. Lingohr
    deutscher Fonds-Manager (*1946)
  • Investieren
    Jedes intelligente Investieren ist Investieren in Werte - mehr bekommen als das, wofür Du bezahlst. Investieren ist, wenn Du wenige großartige Unternehmen findest und dann auf Deinem Hintern sitzt.
    Charlie Munger
    Vice Chairman Berkshire Hathaway, Milliardär (*1924)
  • Kunst des Investierens
    Die Kunst des Investierens in Aktiengesellschaften ist, einfach zu einem vernünftigen Preis ein Unternehmen mit hervorragender Wirtschaftlichkeit und einem fähigen, ehrlichen Management zu erwerben. Danach brauchen Sie nur noch kontrollieren, ob diese Eigenschaften bewahrt werden.
    Charlie Munger
    Vice-Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)
  • Wirtschaft und Börse
    Das Verhältnis von Wirtschaft und Börse ist wie das eines Mannes auf einem Spaziergang mit seinem Hund. Der Mann (Wirtschaft) geht stetig voran, der Hund (Börse) rennt vor und zurück.
    André Kostolany
    Autor und Börsenexperte (1906-1999)
  • Auswahl
    Es gibt nur gelegentlich einen Grund, um (sorgfältig ausgewählte Aktien) überhaupt zu verkaufen.
    Philip A. Fisher
    Growth-Investor und Mentor von Warren Buffett (1907-2004)
  • Langzeitinvestments
    Es werden mehr Vermögen durch jahrelanges Sitzen auf guten Wertpapieren gemacht, als durch ständiges Handeln.
    Philip Carret
    Gründer des Pioneer Fund (1896-1997)
  • Berechnung
    Ich kann zwar die Bahn der Gestirne auf Zentimeter und Sekunde berechnen, aber nicht wohin eine verrückte Menschenmenge einen Börsenkurs treiben kann.
    Sir Isaac Newton
    englischer Mathematiker, Physiker und Astronom (1643-1727)
  • Wille
    Wille ist trainierbar wie Muskelkraft, aber mehr noch steigert er sich durch Begeisterung für eine Sache.
    Reinhold Messner
    Südtiroler Bergsteiger und Autor (*1944)
  • Freude
    Freude ist ein innerer Zustand. Darum hängt sie nicht von dem ab, was wir besitzen, sondern von dem, was wir sind.
    Henry J. van Dyke
    amerikanischer Schriftsteller und reformierter Geistlicher (1852-1933)
  • Motivation
    Sie müssen Ihre Angestellten glücklich machen. Wenn die Angestellten glücklich sind, werden sie die Kunden glücklich machen.
    John Willard Marriott
    amerikanischer Unternehmer, Gründer der Marriott-Hotelkette (1900-1985)
  • Begeisterung
    Mit den Jahren runzelt die Haut. Die Seele aber runzelt mit dem Verzicht auf Begeisterung.
    Albert Schweitzer
    Missionsarzt und Friedensnobelpreisträger (1875-1965)
  • Begeisterung
    Kapital lässt sich beschaffen, Fabriken kann man bauen, Menschen muss man gewinnen.
    Hans Christoph von Rohr
    deutscher Manager und Unternehmer (*1938)
  • Talente
    Erfolgreiche Menschen arbeiten, um ihre Talente zu entdecken und diese dann so einzusetzen, daß andere etwas davon haben.
    Tom Morris
    amerikanische Philosoph und Erfolgstrainer (*1952)
  • Liebe zur Arbeit
    Wer seine Arbeit liebt, kann sich viele schöne Stunden machen.
    Leitspruch von Hartmut Steeb
    Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz (*1953)
  • Unternehmer versus Manager
    Wir brauchen Unternehmer, die Orangenbäume pflanzen, und keine Manager, die ihr Ziel darin sehen, aus gepflückten Orangen den letzten Saft zu pressen.
    Dr. Christoph Weiß
    deutscher Manager und Autor (*1956)
  • Beruf
    Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten.
    asiatisches Sprichwort
  • Konzentration
    Es ist besser viel Arbeit in eine Idee zu investieren, als etwas Arbeit in eine Menge Ideen.
    Mike Onghai
    amerikanischer Investor (*1970)
  • Motivation
    Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
    Albert Einstein
    deutscher Physiker, Nobelpreis für Physik 1921 (1879-1955)
  • Wohltätigkeit
    Nicht all das Gute in der Welt wird durch Spenden von Stiftungen getan. Wesentlich mehr Gutes wird durch die normale Tätigkeit der Unternehmen getan, in die sie investieren.
    Charlie Munger
    Vice Chairman von Berkshire Hathaway
  • Fehler
    Aus seinen Fehlern kann man mehr lernen als aus seinen Erfolgen.
    Primo Levi
    italienischer Schriftsteller (1919-1987)
  • Erkennen
    Wenn das Pferd tot ist, auf dem du reitest, ist es Zeit abzusteigen.
    Weisheit der US-Indianer aus North Dakota
  • Information
    Der erfolgreichste Mensch ist üblicherweise der mit den besten Informationen.
    Benjamin Disraeli
    englischer Schriftsteller und Premierminister 1868 und 1874-80 (1804-1881)
  • Dranbleiben
    Ich bin nicht 10.000 Mal gescheitert. Ich habe erfolgreich 10.000 Wege gefunden, die nicht funktionieren.
    Thomas Alva Edison
    amerikanischer Erfinder (1847-1931)
  • Wünsche
    Gott erfüllt nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen.
    Dietrich Bonhoeffer
    evangelischer Theologe (bekenndende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945)
  • Realismus
    Der realistische Mensch begreift seine Abhängigkeit von Gottes Hilfe und Bewahrung.
    Norbert Müller
    deutscher Unternehmensberater (*1943)
  • Beständigkeit
    Fußball, Karriere, Geld, alles auf der Welt vergeht. Aber Jesus und das Leben mit ihm hält ewig.
    wird Cacau zugeschrieben
    deutscher Fußballspieler, eigentlich Claudemir Jeronimo Barreto (*1981)
  • Trost
    Christen werden nicht aufs Jenseits vertröstet, sie werden aus dem Jenseits getröstet.
    Peter Hahne
    Fernsehmoderator und ehem. EKD-Ratsmitglied (*1952)
  • Freudentag
    Dies ist der Tag, den der Herr macht; laßt uns freuen und fröhlich an ihm sein.
    Psalm 118,24
  • Auserwählt
    In der Welt muß man Prüfungen bestehen, um etwas wert zu sein, vor Gott aber darf man versagen und wird dennoch auserwählt.
    wird Corrie ten Boom zugeschrieben
    Mitglied des niederländischen Widerstandes (1892-1983)
  • Gott mit Geld dienen
    Bedenke dies: Du kannst nicht Gott und dem Geld dienen, aber Du kannst Gott mit Geld dienen.
    Selwyn Hughes
    englischer Pastor und Autor, Gründer des christlichen Verlags CWR (1928-2006)
  • Warum Gott liebt
    Gott liebt uns nicht, weil wir liebenswert sind, sondern weil er die Liebe ist.
    C. S. Lewis
    britischer Schriftsteller (1898-1963)
  • Gottes Beurteilung
    Gott wird uns einmal nicht danach beurteilen, wie viel wir erduldet haben, sondern wie viel Liebe wir aufgebracht haben.
    Richard Wurmbrand
    rumänischer lutherischer Pfarrer (1909-2001)
  • Sich anvertrauen
    Gott kennt Dein Gestern, gib ihm Dein Heute, er sorgt für Dein Morgen.
    Ernst Modersohn
    deutscher Evangelist und Schriftsteller (1870-1948)
  • Gottes Raum im Herzen
    Im Herzen eines jeden Menschen befindet sich ein von Gott geschaffenes Vakuum, das durch nichts Erschaffenes erfüllt werden kann, als allein durch Gott den Schöpfer.
    Blaise Pascal
    französischer Mathematiker und Philosoph (1623-1662)
  • Vertrauen
    Wenn Leute Dich mögen, werden sie Dir zuhören, aber wenn sie Dir vertrauen, werden sie Geschäfte mit Dir machen.
    Zig Ziglar
    amerikanischer Autor, Motivationstrainer und Unternehmer (1926-2012)
  • Ehrlichkeit
    Kein Staat kann seinen Bürgern mehr geben, als er ihnen vorher abgenommen hat.
    Ludwig Erhard
    deutscher Bundeskanzler 1963-66, Vater des deutschen Wirtschaftswunders und der sozialen Marktwirtschaft (1897-1977)
  • Vertrauen
    Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich!
    Jesaja 41,10
  • Mehrheit
    Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, innezuhalten und sich zu besinnen.
    Mark Twain
    amerikanischer Schriftsteller, eigentlich Samuel Langhorne Clemens (1835-1910),
  • Gewißheit
    Wenn ich zweifle erinnere ich mich: In der Geschichte hat sich der Weg der Wahrheit und Liebe immer durchgesetzt. Es gab Tyrannen und Mörder, und für eine gewisse Zeit erschienen sie unbesiegbar - aber am Ende sind sie alle gefallen. Denke daran, IMMER!
    Mahatma Gandhi
    indischer Politiker (1869-1948)
  • Prinzipien
    Ein Volk, das seine Privilegien über seine Prinzipien stellt, hat bald beides verspielt.
    Dwight David Eisenhower
    amerikanischer Präsident 1953-61 (1890-1969)
  • Ohne Liebe
    Glauben ohne Liebe macht fanatisch. Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich. Ordnung ohne Liebe macht kleinlich. Macht ohne Liebe macht gewalttätig. Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. Ein Leben ohne Liebe macht krank.
    unbekannt
  • Macht Geld glücklich?
    Man muß sich fragen, was man mit dem Reichtum macht. Haben Sie eine Bibel? ...da steht, daß die Reichen nicht hochmütig sein und gute Dinge tun sollen - das Geld bereitwillig weggeben, damit sie einen Schatz im Himmel haben.
    Prof. Dr. Heinz-Horst Deichmann
    deutscher Schuh-Einzelhandels-Unternehmer (1926-2014)
  • Bibel beantwortet alle Fragen
    Ich glaube, daß die Bibel allein die Antwort auf all unsere Fragen ist und daß wir nur anhaltend und demütig zu fragen brauchen, um die Antwort von ihr zu bekommen.
    Dietrich Bonhoeffer
    evangelischer Theologe (bekenndende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945)
  • Einfluß des Geldes
    Geld ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.
    Heinrich Otto Deichmann
    deutscher Unternehmer in der Schuhbranche (*1962)
  • Aufblühen
    Überlege, was Dich aufblühen läßt. Dem gehe nach.
    Ulrich Schaffer
    deutscher Schriftsteller
  • Authentisch
    Wir müssen das, was wir denken, auch sagen, wir müssen das, was wir sagen, auch tun, wir müssen das, was wir tun, dann auch sein.
    Alfred Herrhausen
    deutscher Bankier (1930-1989)
  • Losgehen
    Warte nicht auf das Licht am Ende des Tunnels. Geh einfach los und bring es selbst zum Leuchten.
    wird Sara Hamilton zugeschrieben
    australische Viehzüchterin und Autorin (1936-2005)
  • Sorgfalt
    Was überhaupt Wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, ordentlich getan zu werden.
    Philip Dormer Stanhope, 4th Earl of Chesterfield
    britischer Staatsmann (1694-1773)
  • Ziele
    Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige.
    Lucius Annaeus Seneca
    römischer Philosoph (4 v. Chr.-65 n. Chr.)
  • Sterne
    Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich nach ihnen orientieren.
    Carl Schurz
    amerikanischer Politiker deutscher Herkunft (1829-1906)
  • Berufung
    Plötzlich weiß man: Dies ist mein Weg. Dies ist mein Platz. Hier, und nur hier, werde ich meine Erfüllung finden.
    Mutter Gertraud
    Äbtissin der Benediktinerabtei Maria Frieden Kirchschletten, Zapfendorf (*1931)